Haus Tanne

Lust auf eine kleine Zeitreise? Lust auf einen unberührten Lost Place? Dann lest doch direkt weiter.

Letztes Wochenende entschieden Komplize und ich uns auf den Weg ein Objekt anzusehen, welches mir schon früher durch die leicht marode Fassade aufgefallen war. Das Gebäude steht tatsächlich nahe einer anderen Pension, welche wir vor einigen Jahren schon erkundet hatten. Dieses Haus war allerdings merklich kleiner. Der Einstieg war etwas spannend aber schon nach kurzer Zeit fanden wir uns in der Küche wieder. Mit dem, was uns allerdings drinnen erwartete, hatten wir beim besten Willen nicht gerechnet. Das nenne ich mal eine Zeitkapsel! Tatsächlich schien das komplette Gebäude noch unberührt zu sein. Einmal durchwischen und man könnte wieder öffnen! 60er Jahre Hardcore und alles noch da und ganz.

Wir starteten unsere Erkundungstour die Treppe hoch. Dort gab es unter Dach noch zwei kleine Zimmer, insgesamt gab es in der Pension 12 Zimmer, alle aufgebettet und bereit für Gäste. Im Erdgeschoss Gab es zwei Privatzimmer, die Küche, einen kleinen Speisesaal und einen Gemeinschaftsraum, sogar mit Samtmöbeln und Fernseher! 😀

Da das Haus in Hanglage gebaut wurde, gab es noch einen weiteren Stock die Treppe runter. Schon auf den Weg nach unten konnten wir allerdings ahnen, warum das Gebäude verlassen war. Die Kälte und der Geruch von Feuchtigkeit waren schon auf der Treppe erdrückend. Aber auf dieser Etage gab es doch kein offenes Fenster oder hatten wir von außen eines übersehen? Dann wurde der Geruch jedoch eindeutig…Schimmel und Moos. Schaute man aus dem Gang heraus nach rechts, so sah man ein weiteres Zimmer, alles schön, wie oben. Links hingegen fiel der Blick als erstes auf eine Sitzgruppe, welche bereits mit weißen Flechten überzogen war. Schaute man dann noch um die Ecke, sah man nur noch grün. Das, was vermutlich irgendwann einmal die Waschküche war, war nun ein Biotop. Die Tür eines Raumes war dermaßen zersetzt, dass sie sich kaum öffnen ließ.

Unsere Vermutung legt einen Wasserschaden nahe. In dem aktuellen Zustand ist es so eigentlich nicht mehr möglich, dass Gebäude zu nutzen. Vermutlich werden mit zunehmendem Verfall auch die anderen Etagen leiden. Schade, aber ein absolutes Highlight in einer Zeit, wo wir eigentlich kaum die Möglichkeit für wirklich interessante Erkundungen haben.

Cheers!

~ Roach ❤

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.