Maries kleine Klinik – Revisit

So nach langer Sendepause melde ich mich doch mal mit einem Lost Place zurück!

Erinnert sich noch wer an Maries kleine Klinik? Nein? Um erlich zu sein ging dieser Ort auch an mir die letzten zwei Jahre leicht spurlos vorbei…damals sind wir zwar rein aber nicht weit gekommen. Glücklicherweise brachte mich tobi_urbex, ein Urbexer aus Südtirol, welchen ich vor einigen Jahren zufällig kennengelernt hatte das Thema wieder auf. Ein Bekannter von ihm war kürzlich oben und hatte keine Probleme. Mit einem weiteren Kollgegen (langjährige Leser kennen S. von Urbex Tyrol) machten wir uns am Freitag auf den Weg zu dieser Klinik.

Was soll man sagen? Die Klinik beschäftigte sich in erster Linie mit Lungenproblemen und steht dementsprechend in einem kleinen Ort, gebettet in eine ruhige Landschaft ohne viel Lärm und Verkehr. Geschlossen wurde sie 2008, scheinbar, weil die Auslastung zurückging. Der Nachteil in kleinen Orten ist natürlich, dass alles Unbekannte gleich auffällt. Dazu später mehr… Es war ziemlich kalt und der Ort war leicht mit Schnee bedeckt, wie schon beim ersten Mal befand sich der Einstieg auf der Hinterseite. Von dort kommt man in den Neubau, im Gegensatz zu meinen letzten Besuch hatte nun aber jemand die Scheibe der Tür zum Altbau, naja eigentlich schon schön entglast und nicht nur eingeschlagen. Nun erscheint einem die Klinik plötzlich nicht mehr so klein, über 4 Stöcke erstreckt sich die Klinik inklusive Speisesaal und Küche, Dachboden und Ultraschall sowie Röntgen im Erdgeschoss. Dort starteten wir zwangsweise auch unsere Erkundung, wegen der blokierten Tür im 1. Stock. Im ersten Stock befanden sich die Administrativen Räume und die Küche. Die Küche sah schon etwas wilder aus, ansonsten war der Vandalismus nicht so schlimm. Computer waren ausgeschlachtet und Scheiben zetrümmert, aber das ist nichts Neues. Offensichtlich war aber die rechte Seite des Gebäudes stärker vom Verfall betroffen, hier war nicht nur Schimmel und Moos sehr verbreitet, auch die Decken kamen schon runter. Ein Highlight hier war aber das Labor, nur die Medikamente sollte man nicht mehr probieren 😉  Natürlich gab es auch Stapel an Ordnern und Röntgenbildern. Die nächsten Stöcke waren Patientenzimmer, auch eine Kinderstation gab es. Der Dachboden war riesig aber uninteressant, ein zwei Singer-Nähmaschienen und Rollstühle. Hier erklärte sich auch der einseitige Verfall, die Wanne welche unter der undichten Stelle des Daches stand, lief schon über. Nach dem kurzen Rundgang machten wir uns alle seperat auf, um unsere Bilder und Videos zu machen. Während Tobi oben startete, arbeiteten S. und ich uns von Unten nach Oben. Um nicht ins Video zu laufen, fotografierte ich immer ein paar Räume weiter. Als ich im ersten Stock gerade zum Labor wollte, holte S. jedoch auf. Scheinbar stand die Polizei unten und untersuchte das Auto eines Wanderes auf dem Parkplatz (wir haben weiter entfernt geparkt). Hat sie jemand gerufen oder war es eine regelmäßige Kontrolle? Wahrscheinlich galt der Besuch aber nicht uns, kurz darauf fuhren die Beamten wieder, dennoch schauten wir, dass wir die Erkundung schnell beendeten, um keine Probleme zu bekommen.

Ein weiterer Lost Place der endlich geklappt hat! 😀 Viel Spaß mit den Fotos! Schaut auch mal bei den Jungs vorbei, die machen echt coole Sachen.

Cheers!

~ Roach ❤

 

 

 

Ein Gedanke zu “Maries kleine Klinik – Revisit

  1. Pingback: Roach Reviews: 2019 | UrbanRoachBlog

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.