Schnupper-Tauchkurs auf Lekada

Während unseres Griechenland-Urlaubs waren wir nicht nur in den Bergen unterwegs, sondern haben unser Mietauto auch genutzt, um an eine andere Erkundung zu machen. Diesmal nämlich unter Wasser. Von Nidri ging es also mit dem Auto ins 30 Minuten entfernte Vasiliki am Südrand der Insel. Vasiliki ist ein Ort für Wassersportler, besonders Windsurfer finden sich hier. Wir hatten aber einen Tauchkurs gebucht.

Angekommen bei der Tauchschule „Nautilus Diving Club“ warteten bereits zwei andere Teilnehmer, die Dame am Empfang meinte, dass insgesamt sechs Personen dabei wären. Wir könnten uns aber in der Zwischenzeit schon hinsetzen und warten. Kurz darauf sagte man uns aber, dass das letzte Pärchen gerade angerufen hat, dass sie sich etwas verspäten werden. Also fing einer der Tauchlehrer schon mal mit dem Grundlegenden an. Die Leute sind unglaublich freundlich und der eben genannter Tauchlehrer war während des Tauchgangs auch für meinen Komplizen und mich verantwortlich. Er erklärte uns, was für Tiere wir vermutlich sehen werden, selber studierte er Meeresbiologie und arbeitet im Sommer als Tauchlehrer. Daneben gab es noch eine Einführung in die richtige Zeichensprache. Als das letzte Pärchen eingetroffen war, ging es auch schon los.

Unsere Ausrüstung hatte man schon herausgesucht und so ging es insgesamt mit 20 Kilo mehr am Körper über die Straße zum Motorboot. Ich sag euch, ich habe unglaublich ästhetisch ausgesehen in dem Neoprenanzug. XD Mit dem Boot ging es dann ein gutes Stück raus in die Bucht, dort angekommen sollten wir alle nacheinander ins Wasser und unserem Tauchbegleiter (Drei an der Zahl und jeweils einer pro Zweiergruppe) vorzeigen, ob wir richtig atmeten und im Notfall Unterwasser die Tauchermaske von eintretenden Wasser befreien können. Dann ging es endlich los!

Ich hatte einige Probleme mit meiner Weste, die Luft ging irgendwie nur auf einer Seite raus, bedeutete für mich, dass ich halb unter der Wasseroberfläche seitlich herumpaddelte. Unser Tauchlehrer kam mir aber zur Rettung und ließ die Luft manuell aus. Schatzi hatte übrigens mit meiner Weste beim zweiten Tauchgang kein Problem, scheinbar war ich nur zu blöd xD. Auf jeden Fall wagte ich es nicht mehr die Weste aufzublasen, was zu geschundenen Beinen vom Meeresboden führte. Zugegeben, ich akklimatisierte mich beim ersten Mal auch nur sehr langsam, das Atmen über die Flasche war verdammt gewöhnungsbedürftig und mein Atem war, wie man an den Blasen erkennen konnte sehr schnell. Nach etwa 30 Minuten war es dann aber auch schon vorbei und wir stiegen alle zurück aufs Boot für eine kurze Pause. Danach folgte Tauchgang 2. Diesmal ging es schon wesentlich einfacher, ich beruhigte mich und mein Komplize hatte damit sowieso kein Problem, der hatte einfach nur richtig Spaß. Diesmal war ich auch mutiger mit der Weste ;). Gesehen haben wir aber so viel! Von Korallen und Seesternen bis hin zu Schnecken und Tintenfischen, welche sich in Höhlen versteckten. Die zweite Runde hätte ruhig länger dauern können, am Ende hat sich der Ausflug echt gelohnt. Tauchschein machen ist schon in Planung. 🙂

Ein Bericht zum Rest des Urlaubes mit Tipps folgt noch! 😉

Cheers!

~ Roach ❤

 

2 Gedanken zu “Schnupper-Tauchkurs auf Lekada

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.